Homepage  >  Veranstaltungen  >  ZEIT Forum Wissenschaft

ZEIT Forum Wissenschaft

Begrüßung durch Frauke Hamann, ZEIT Stiftung, Foto: Phil DeraDas Podium (v.l.n.r.) Andreas Sentker, Barbara Krahé, Wilhelm Schmid, Kristina Musholt, Ulrich Blumenthal, Foto: Phil DeraBarbara Krahé, Foto: Phil DeraWilhelm Schmid, Foto: Phil DeraKristina Musholt, Foto: Phil DeraFoto: Phil DeraFragen des Publikums, Foto: Phil Dera
Begrüßung durch Frauke Hamann, ZEIT Stiftung, Foto: Phil Dera
Das Podium (v.l.n.r.) Andreas Sentker, Barbara Krahé, Wilhelm Schmid, Kristina Musholt, Ulrich Blumenthal, Foto: Phil Dera
Barbara Krahé, Foto: Phil Dera
Wilhelm Schmid, Foto: Phil Dera
Kristina Musholt, Foto: Phil Dera
Foto: Phil Dera
Fragen des Publikums, Foto: Phil Dera

Die ZEIT Foren Wissenschaft greifen seit 2001 bedeutende Themen aus den Bereichen Wissenschaft, Forschung und Bildung auf, die große gesellschaftliche Relevanz haben und mit bundespolitischer Beteiligung auf dem Podium diskutiert werden.

Fundamente des Wir - Was sind unsere Tugenden noch wert?

Gerechtigkeit und Wahrhaftigkeit, Mut und Mäßigung, Geduld und Weisheit empfiehlt die Philosophie seit mehr als 2000 Jahren. Sie sollen Maßstab sein – scheinen aber auch Provokation zu sein. Wie können diese Werte heute begründet, gestärkt und umgesetzt werden – vom Einzelnen und von der Gesellschaft?
Warum erfahren Menschen, die sich in den Debatten um Bildung, Integration oder Gleichberechtigung für diese Tugenden einsetzen, Widerstand und Häme, manchmal auch Hass? Der ‚erhobene Zeigefinger‘ hat einen schlechten Ruf, und der ‚Gutmensch‘ ist ein Schimpfwort geworden.
In den Schulen wachsen die Klagen über Verrohung und Gewalt, der Rechtspopulismus gewinnt mit kruden Thesen an Zulauf und im WWW tobt die sogenannte ‚Hatespeech‘. 
Haben wir unseren Kompass verloren? Was sagt die Forschung über die aktuellen Entwicklungen unserer Gesellschaft und unseres Sozialverhaltens? Was fördert ein friedliches, verständnisvolles Miteinander? Mehr Wir! Aber wie?

Auf dem Podium

  • Prof. Dr. Barbara Krahé, Professorin für Sozialpsychologie an der Universität Potsdam und Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften
  • Prof. Dr. Kristina Musholt, Professorin für Kognitive Anthropologie am Institut für Philosophie der Universität Leipzig und Mitglied der Jungen Akademie
  • Prof. Dr. Wilhelm Schmid, Freier Philosoph und Bestsellerautor (Gelassenheit, Selbstfreundschaft)

Gesprächsleitung

  • Ulrich Blumenthal, Redakteur "Forschung aktuell", Deutschlandfunk
  • Andreas Sentker, Leiter Ressort Wissen, DIE ZEIT
  • Hirn aus dem Labor – die neuen Möglichkeiten der Organzucht
  • 70 Jahre WHO - Wie gesund ist die Welt?
  • Das dritte Geschlecht - Nicht nur eine Frage des Rechts!
  • Expertise in der Krise
  • Sprache.Macht.Politik
  • Verteidigt die Aufklärung! Wissenschaft im postfaktischen Zeitalter
  • Mensch und Maschine - Die Macht der Algorithmen
  • Die Kunst des Verzichts
  • Irgendwohin - nirgendwohin - Exzellenzinitiative: Wohing geht die Reise?
  • Wunderpflanzen, Designerbabys: Die Neugeburt der Gentechnik – unerreicht präzise, unerreicht sicher?
  • In der Krise liegt die Kraft
  • BIG-DATA: Das Ende von Autonomie und Privatsphäre?

Daten und Informationen

Dienstag, 13. November 2018
19.00 Uhr
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften
Markgrafenstraße 38, 10117 Berlin

Eine Live-Übertragung sendet Deutschlandradio in „Dokumente & Debatten" im Digitalradio DAB+ und im Livestream unter www.deutschlandradio.de. Eine Zusammenfassung der Diskussion sendet Deutschlandfunk auf UKW am 30.11.2018 um 19:15 Uhr in der Sendung „Auf den Punkt".

Veranstalter

Kooperationspartner

  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Taubenstraße 23
    10117 Berlin
    Geschäftsführer
    Andreas F. Wilkes

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    © 2018 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH