Homepage  >  Veranstaltungen  >  Samuel Fischer Gastprofessur für Literatur

Samuel Fischer Gastprofessur für Literatur

Moodboard von Hans Balmes, Editor-at-Large beim S. Fischer Verlag. (Gedicht von Nancy Campbell)
Moodboard von Hans Balmes, Editor-at-Large beim S. Fischer Verlag. (Gedicht von Nancy Campbell)

Seit Beginn des Sommersemesters 1998 wird vom S. Fischer Verlag, der Freien Universität Berlin, dem DAAD und dem Veranstaltungsforum der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck jeweils für ein Semester eine Autorin bzw. ein Autor an das Institut für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaften der Freien Universität Berlin eingeladen. Neben der Lehrtätigkeit an der FU Berlin werden öffentliche Lesungen und Veranstaltungen mit den Gastprofessoren in Berlin und anderen deutschen Städten veranstaltet.

Literaturen der Welt

Die Gastprofessur ermöglicht Studentinnen und Studenten der Freien Universität Berlin gemeinsam mit international bekannten Autorinnen und Autoren Literatur zu studieren und eigene Texte zu erarbeiten. Eine eigene Edition, edition avl, ist aus der Gastprofessur hervorgegangen, in der die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit dokumentiert und veröffentlicht werden.

Zuletzt erschienen ist der Band „Double Exposures“. Eine Sammlung von Texten, die im Seminar von Madeleine Thien und Rawi Hage im Sommersemester 2019 entstanden sind.

Sommersemester

Zum ersten Mal seit Bestehen der Samuel Fischer Gastprofessur werden wir niemanden in Berlin zu Gast haben.

Die chilenische Schriftstellerin Lina Meruane, auf die wir uns schon sehr gefreut hatten, kann aufgrund der Covid-19-Pandemie auf unbestimmte Zeit nicht nach Deutschland reisen. Da die Professur von der Begegnung und dem direkten Austausch mit den Studierenden lebt, gibt es leider keine Alternative und Lina verschiebt ihren Aufenthalt.

Wir nutzen diese Zeit und veröffentlichen auf der Homepage der Professur „Home Stories“: Gedanken und Eindrücke unserer bisherigen Gäste, den Studierenden, unseren Partnern. Wie gehen sie mit der aktuellen Situation um und was macht sie mit ihnen?

 

Bernardo Carvalho, Foto: Phil DeraBernardo Carvalho, Foto: Phil DeraFoto: Phil DeraBernardo Carvalho liest aus seinem Roman, Foto: Phil DeraBernardo Carvalho und Rafael Cardoso in der daad Galerie, Foto: Phil DeraFoto: Phil DeraRafael Cardoso, Foto: Phil DeraBernardo Carvalho und Rafael Cardoso, Foto: Phil DeraFoto: Phil Dera
Bernardo Carvalho, Foto: Phil Dera
Bernardo Carvalho, Foto: Phil Dera
Foto: Phil Dera
Bernardo Carvalho liest aus seinem Roman, Foto: Phil Dera
Bernardo Carvalho und Rafael Cardoso in der daad Galerie, Foto: Phil Dera
Foto: Phil Dera
Rafael Cardoso, Foto: Phil Dera
Bernardo Carvalho und Rafael Cardoso, Foto: Phil Dera
Foto: Phil Dera

Wintersemester

Im Wintersemester 2019/20 war Bernado Carvalho S. Fischer Gastprofessor. Carvalho, 1960 in Rio de Janeiro geboren, war zunächst journalistisch als Redakteur und Auslandskorrespondent für die brasilianische Tageszeitung „Folha de São Paulo“ in Paris und New York tätig. Als sein Posten aufgrund der brasilianischen Wirtschaftskrise gestrichen wurde, entschied er spontan, noch einige Monate in New York zu bleiben, um literarisch zu schreiben. Mit Erfolg: 1993 erschien sein Debüt Aberração, eine Sammlung von Kurzgeschichten, die auf Anhieb für den wichtigsten Literaturpreis des Landes nominiert wurde. In diesem Band tauchen bereits die Leitmotive auf, die sich in vielen Varianten durch die 11 folgenden Romane ziehen: Geheimnisse, die es zu enthüllen gilt, Vergangenes, das die Gegenwart durchdringt, Dichtung und Wahrheit, die unentwirrbar verstrickt sind, das Spiel mit verschiedenen Perspektiven und Identitäten.

Bisher hatten die Samuel Fischer Gastprofessur folgende Autorinnen und Autoren inne (alphabetische Reihenfolge):

 

  • Hector Abad, Kolumbien
  • Nora Amin, Ägypten
  • Scott Bradfield, USA
  • Mircea Cartarescu, Rumänien
  • Bernardo Carvalho, Brasilien
  • Javier Cercas, Spanien
  • Amit Chaudhuri, Indien
  • Joshua Cohen, USA
  • Louis-Philippe Dalembert, Haiti
  • Nuruddin Farah, Somalia
  • Lavinia Greenlaw, Großbritannien
  • Nedim Gürsel, Türkei/Frankreich
  • Andrew Sean Greer, USA
  • Rawi Hage, Kanada
  • Robert Hass, USA
  • David Hinton, USA
  • Viktor Jerofejew, Russland
  • Daniel Kehlmann, Deutschland und Adam Thirlwell, Großbritannien
  • Etgar Keret, Israel
  • László Krasznahorkai, Ungarn
  • Édouard Louis, Frankreich
  • Alberto Manguel, Kanada
  • Yann Martel, Kanada
  • Michèle Métail, Frankreich
  • Valentin Yves Mudimbe, Demokratische Republik Kongo
  • Kenzaburo Oê, Japan
  • Alice Oswald, Großbritannien
  • Fernando Pérez, Kuba
  • Sergio Ramirez, Nicaragua
  • Richard Powers, USA
  • Teresa Präauer, Österreich
  • Raoul Schrott, Österreich
  • Sjón, Island
  • Vladimir Sorokin, Russland
  • Marlene Streeruwitz, Österreich
  • Sara Stridsberg, Schweden
  • Madeleine Thien, Kanada
  • Dubravka Ugrešic, Kroatien
  • Tomas Venclova, Litauen
  • Abdourahman Waberi, Dschibuti
  • Cécile Wajsbrot, Frankreich
  • Feridun Zaimoglu, Deutschland

 

Bisherige Samuel Fischer Ehrengäste:

  • Paul Auster, USA
  • Carlos Fuentes, Mexiko
  • Kenzaburo Oê, Japan
  • Orhan Pamuk, Türkei
  • Antonio Skármeta, Chile
  • Vladimir Sorokin, Russland

Partner

  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Torstraße 42
    10119 Berlin
    Geschäftsführerin
    Friederike Busch

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    Veranstaltungsforum Holtzbrinck auf Facebook
    © 2021 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH