Homepage  >  Aktuelles

21.01.2020

Dagmar Röhrlich sprach in ihrem Vortrag über Themen, bei denen in der öffentlichen Debatte die Emotionen hochkochen und eine sachliche Auseinandersetzung erschwert ist. Oft genug spielen dann Fakten kaum mehr eine Rolle, sondern es stehen Ängste im Vordergrund oder Irrationalitäten. In Zeiten von Fake-News und Lügenpresse haben es damit auch Forscher schwer, mit ihren Erkenntnissen durchzudringen. Doch zu Beginn des 21. Jahrhunderts steht die Gesellschaft auf vielen Gebieten vor großen Herausforderungen - Herausforderungen, die sich ohne die Wissenschaften kaum werden bewältigen lassen. Und so ist die Frage, wie wieder mehr Rationalität und damit auch Kompromissfähigkeit in die öffentliche Debatte kommen kann.


Vortrag Dagmar Röhrlich in der Alten Aula, Foto: Alexander Werschak für Uni Heidelberg

  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Torstraße 42
    10119 Berlin
    Geschäftsführer
    Andreas F. Wilkes

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    Veranstaltungsforum Holtzbrinck auf Facebook
    © 2020 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH