Homepage  >  Veranstaltungen  >  Kultur und Gesellschaft  >  Picador Guest Professorship for Literature

Picador Guest Professorship for Literature

Neuer Picador Gastprofessor Tom Drury, Foto: Mathieu Bourgois
Neuer Picador Gastprofessor Tom Drury, Foto: Mathieu Bourgois

Die Universität Leipzig hat gemeinsam mit dem Picador Verlag, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst und dem Veranstaltungsforum Holtzbrinck Publishing Group die Picador Guest Professorship for Literature an der Universität Leipzig eingerichtet, die der Vermittlung und kritischen Reflexion der anglo-amerikanischen Literatur dienen soll.

Die Demokratie der Sprache und Literatur

Ein Leitmotiv der Picador Gastprofessur ist die Demokratie der Sprache und Literatur. Umgesetzt wird dieser Anspruch in dem Zusammentreffen junger erfolgreicher Autorinnen und Autoren englischer Sprache mit Studenten der Universität Leipzig auf einer gemeinsamen Ebene, dem literarischen Arbeiten. Diese Vermittlung gelebter Literatur trägt dazu bei, das Fach nach internationalem Vorbild zu profilieren und so in einer Vorreiterrolle unter amerikanischen und anglistischen Programmen in Deutschland zu platzieren. Eingeladen werden Autoren, Drehbuchschreiber und Kritiker. Arrivierte Autoren werden ebenso angesprochen wie Newcomer und Autoren der Avantgarde.

Sommersemester 2017

Der Autor und Journalist Tom Drury wurde 1956 in Iowa geboren. Er studierte Journalismus an der University of Iowa und absolvierte seinen Master in Englisch und Creative Writing an der Brown University. Nach seinem Abschluss lehrte er Kreatives Schreiben an der Wesleyan University und arbeitete als freier Reporter.

Mit The End of Vandalism (Das Ende des Vandalismus) erschien 1994 das Debut von Tom Drury. 1996 zeichnete das Granta Magazine den Autor als besten Nachwuchsschriftsteller aus. Im Jahr 2001 erhielt er das Guggenheim Fellowship und kurz darauf wählte das GQ-Magazin The End of Vandalism zu einem der besten Romane der letzten 45 Jahre. Seinem Werk Pacific (2013) wurde für die Longlist des National Book Award nominiert. Tom Drury verfasst außerdem Kurzgeschichten und Essays, die unter anderem im New Yorker, A Public Space, Ploughshares, Granta und New York Times Magazine veröffentlicht werden. Die Erzählung Path Lights, wurde 2014 von Zachary Sluser verfilmt.

Wintersemester 2016/2017

Paul La Farge wurde 1970 in New York geboren und studierte an der Yale University. Seit 2002 lehrt er immer wieder creative writing an der Wesleyan University und Colombia University. Paul La Farge wurde mit mehreren Stipendien ausgezeichnet, unter anderem 2002 mit dem Stipendium der Guggenheim-Stiftung für außergewöhnliche Leistungen in der Kunst. 2013-2014 war er als Stipendiat im Dorothy and Lewis B. Cullman Center for Scholars and Writers an der New York Public Library tätig.  Seine Kurzgeschichten und Essays wurden unter anderem in McSweeney's, Harper's Magazine, Fence, Conjunctions, The Believer, Playboy und Cabinet veröffentlicht. Er ist der Autor von The Artist of the Missing (1999) und Haussmann, or the Distinction (2001), für den er mit dem Bard Fiction Prize ausgezeichnet wurde. Der letzte Roman Luminous Airplanes erschien 2011.

Begrüßung durch den US-Generalkonsul Scott Riedmann, Foto: Andreas LammModeratorin Diane Hielscher und Paul La Farge, Foto: Andreas LammPaul La Farge, Picador Guest Professor Wintersemester 2016, Foto: Andreas LammPaul La Farge liest aus seinem Buch, Foto: Andreas LammFoto: Andreas LammPaul La Farge im Gespräch, Foto: Andreas LammPaul La Farge im Gespräch, Foto: Andreas LammPaul La Farge, Foto: Andreas LammCrister Garrett begrüßt Paul La Farge zur Lesung im English Theatre in Berlin, Foto: Carolin WeinkopfPaul La Farge liest, Foto: Carolin WeinkopfPaul La Farge, Foto: Carolin WeinkopfPaul La Farge und Crister Garrett diskutieren, Foto: Carolin WeinkopfFoto: Carolin Weinkopf
Begrüßung durch den US-Generalkonsul Scott Riedmann, Foto: Andreas Lamm
Moderatorin Diane Hielscher und Paul La Farge, Foto: Andreas Lamm
Paul La Farge, Picador Guest Professor Wintersemester 2016, Foto: Andreas Lamm
Paul La Farge liest aus seinem Buch, Foto: Andreas Lamm
Foto: Andreas Lamm
Paul La Farge im Gespräch, Foto: Andreas Lamm
Paul La Farge im Gespräch, Foto: Andreas Lamm
Paul La Farge, Foto: Andreas Lamm
Crister Garrett begrüßt Paul La Farge zur Lesung im English Theatre in Berlin, Foto: Carolin Weinkopf
Paul La Farge liest, Foto: Carolin Weinkopf
Paul La Farge, Foto: Carolin Weinkopf
Paul La Farge und Crister Garrett diskutieren, Foto: Carolin Weinkopf
Foto: Carolin Weinkopf

Picador Gastprofessuren 2006-2016

  • Tristan Hughes, Wintersemester 2006/07
  • James Hopkin, Sommersemester 2007
  • John Haskell, Wintersemester 2007/2008
  • Chuck Klosterman, Sommersemester 2008
  • Nancy Kress, Wintersemester 2008/2009
  • Catherine Chung, Sommersemster 2009
  • Olen Steinhauer, Wintersemester 2009/2010
  • Christian Hawkey, Sommersemester 2010
  • Nathalie Handal, Wintersemester 2010/2011
  • Shannon Cain, Sommersemester 2011
  • Porochista Khakpour, Wintersemester 2011/2012
  • Fiona Maazel, Sommersemester 2012
  • Alexander Chee, Wintersemester 2012/2013
  • Calvin Baker, Sommersemester 2013
  • Jennine Capó Crucet, Wintersemester 2013/2014
  • Guillermo Verdecchia, Sommersemester 2014
  • Michael Lowenthal, Wintersemester 2014/2015
  • Lauren K. Alleyne, Sommersemester 2015
  • Linh Dinh, Wintersemester 2015/2016
  • Justin Torres, Sommersemester 2016
  • Paul La Farge, Wintersemester 2016/2017

Daten und Informationen

Tom Drury
USA

Seminare
"Town & Country: Rural Spaces in American Fiction"
Short Story Workshop

Lesung Leipzig
2. Mai 2017
Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11, 04107 Leipzig

Lesung Berlin
in Vorbereitung

Weitere Informationen
Homepage of the Picador Guest Professorship for Literature
Homepage Institute for American Studies Leipzig

Partner

Follow us:

 
  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Taubenstraße 23
    10117 Berlin
    Geschäftsführer
    Andreas F. Wilkes

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    © 2017 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH