Homepage  >  Veranstaltungen  >  FORUM Wirtschaft

Forum Wirtschaft

Moderator Peter Frey, Foto: Sascha RhekerDie Diskussionsteilnehmer Martin Wansleben, David Marsh, Peter Frey, Michael Heise und Achim Wambach (v.li ), Foto: Sascha RhekerDie Diskussion fand in der Zentrale der Deutschen Börse, The Cube, statt, Foto: Sascha RhekerDie Diskussionsrunde, Foto: Sascha RhekerDavid Marsh und Peter Frey, Foto: Sascha RhekerAchim Wambach, Foto: Sascha RhekerMichael Heise, Foto: Sascha RhekerMartin Wansleben, Foto: Sascha Rheker
Moderator Peter Frey, Foto: Sascha Rheker
Die Diskussionsteilnehmer Martin Wansleben, David Marsh, Peter Frey, Michael Heise und Achim Wambach (v.li ), Foto: Sascha Rheker
Die Diskussion fand in der Zentrale der Deutschen Börse, The Cube, statt, Foto: Sascha Rheker
Die Diskussionsrunde, Foto: Sascha Rheker
David Marsh und Peter Frey, Foto: Sascha Rheker
Achim Wambach, Foto: Sascha Rheker
Michael Heise, Foto: Sascha Rheker
Martin Wansleben, Foto: Sascha Rheker

Mit dem Ende 2008 eingeführten Forum Wirtschaft hat PHOENIX – Der Ereignis- und Dokumentationskanal von ARD und ZDF – eine neue Reihe ins Programm genommen, die speziell auf die Diskussion von Wirtschaftsbelangen abhebt. Im Mittelpunkt stehen ökonomische und soziale Themen wie etwa die Auswirkungen der weltweiten Wirtschafts- und Finanzmarktkrise.
Viermal im Jahr wird die in Kooperation mit dem Handelsblatt produzierte Sendung ausgestrahlt. Die Sendung wird in der Deutschen Börse in Frankfurt aufgezeichnet.

Das Thema

Am 12. September 2016 findet das 14. Forum Wirtschaft mit dem Thema "Der Brexit und die Wirtschaft - Beben mit Langzeitfolgen?" statt. Über den Brexit und die Folgen für die deutsche und europäische Wirtschaft diskutiert ZDF-Chefredakteur Dr. Peter Frey mit Experten aus der Wirtschaft. Im Fokus stehen die Fragen: Was bedeutet der Brexit für die Unternehmen auf dem europäischen Festland, aber auch auf der britischen Insel? Wie wirkt sich der Brexit auf Konjunktur und Arbeitsmarkt aus? Droht ein Exodus von Firmen aus Großbritannien? Nehmen sich andere EU-Länder den Brexit zum Vorbild für einen eigenen Ausstieg aus der Staatengemeinschaft?

Auf dem Podium diskutieren

  • Prof. Michael Heise, Chefvolkswirt, Allianz SE
  • David Marsh, britischer Finanzjournalist, Autor und Banker sowie Managing Director & Co-Founder Official Monetary and Financial Institutions Forum (OMFIF)
  • Prof. Achim Wambach, Präsident, Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW)
  • Dr. Martin Wansleben, Hauptgeschäftsführer, Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK)

Gesprächsleitung:

Dr. Peter Frey, Chefredakteur ZDF

  • Deutschlands Konzerne im Umbruch: Gelingt der Strukturwandel?
  • Deutschland und die USA - ein schwieriges Verhältnis?
  • Spar-Etat contra Wohlfühlstaat – Was kostet uns Schwarz-Rot?
  • Wirtschaftskrise ohne Ende - Ist Euroland bald abgebrannt?
  • Wirtschaftsmacht Deutschland: Goldesel oder Zugpferd für Europa?
  • Die Energiewende - Jobmotor oder Hemmschuh?
  • Wirtschaftsboom in Deutschland – Jetzt mehr Netto für alle?
  • Mit Vollgas aus der Krise – Kommt jetzt das zweite Wirtschaftswunder?
  • Finanz-, Wirtschafts- und Schuldenkrise – Was bringen die Rettungspakete?
  • Griechenland, Irland, Spanien – Was wird aus dem Euro?
  • Profitgier oder Wohlstand für alle? - Die Lehren aus der Krise
  • Mehr Staat, weniger Staat - Was rettet die Wirtschaft?
  • Klimaschutz, Energiemärkte, Finanzkrise - Wie geht es weiter?

 

Daten und Informationen

12. September 2016
19.00 Uhr
Deutsche Börse, Frankfurt a.M.

Thema
Der Brexit und die Wirtschaft - Beben mit Langzeitfolgen?

Dokumentation
Die Diskussion wird von Phoenix aufgezeichnet und kann online abgerufen werden. Eine Online-Berichterstattung über die Diskussion finden Sie auch im Handelsblatt.

Sendetermine
Sonntag, 18. September 2016 um 13:00 Uhr
Sonntag, 18. September 2016 um 00:00 Uhr

Veranstalter

Handelsblatt, die Wirtschaftszeitung

Kooperationspartner

Deutsche Börse, Frankfurt
  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Taubenstraße 23
    10117 Berlin
    Geschäftsführer
    Andreas F. Wilkes

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    © 2017 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH