Homepage  >  Aktuelles

23.11.2016

Waberi wurde 1965 in Dschibuti geboren. 1985 zog er nach Frankreich, um in Caen und Dijon englische und französischsprachige Literatur zu studieren. Heute lebt er in den USA, wo er am Columbia College der George Washington University in Washington D.C. Französisch und kreatives Schreiben lehrt. Waberi, der sich als „schreibenden Nomaden“ charakterisiert, konzentrierte sich zunächst auf die Auswirkungen, die das Erbe der Kolonialzeit auf Afrika hatte. Mit seinem 2006 veröffentlichten Roman «Aux Etats-Unis d’Afrique» (Dt: «In den Vereinigten Staaten von Afrika», 2008) beschäftigte sich Waberi mit der globalen Perspektive. Der Roman baut die Gegenutopie vom reichen, aufstrebenden Afrika auf, das in seinem Wohlstand und seiner Ruhe letztlich nur von den Flüchtlingsströmen aus den verelendeten Regionen Europas und Amerikas bedroht wird.

2015 veröffentlichte Waberi den Roman «La Divine Chanson», eine fiktive Biographie des afroamerikanischen Musikers und Dichters Gil Scott-Heron, und 2016 den Gedichtband «Mon nom est aube».

Datum: 06.12.2016
Uhrzeit: 19.00 Uhr
Location: SAVVY Contemporary
Plantagenstr. 31, 13347 Berlin-Wedding
Download Flyer


Foto: Gilles Vidal

  • VERANSTALTUNGSFORUM
    HOLTZBRINCK PUBLISHING GROUP

     

    Taubenstraße 23
    10117 Berlin
    Geschäftsführer
    Andreas F. Wilkes

    Telefon
    +49 (30) 27 87 18-0

    Telefax

    +49 (30) 27 87 18-18
    © 2017 - VERANSTALTUNGSFORUM DER VERLAGSGRUPPE GEORG VON HOLTZBRINCK GMBH